Akropolis  

Die Akropolis von Athen:ca.272 m lang, 136m breit und 156 m Hoch und ca. 80m über der Stadt.

Für Pläne und weitere Informationen:

www.gottwein.de 

Blick vom Musenhügel auf die Akropolis

 

Der grosse Tempel rechts ist der Parthenontempel. Er war der Jungfrau (Parthenos) Athene geweiht. Unter dem Tempel sieht man die Fassade des Herodes-Atticus-Theaters. Im Hintergrund den Hügel Licavitos.

 

 

 

herodes-atticus-theater am südhang der akropolis Odeion des Herodes Atticus

Dieses Theater befindet sich auf der Südseite der Akropolis. Hier der Blick von der Akropolis auf das Odeion. Auch heute werden hier noch antike Theaterstücke aufgeführt. Ein Besuch lohnt sich, auch wenn man nichts versteht!

 

 

 

parthenon Parthenon

Dieses ist wohl der berühmteste Tempel auf der Akropolis. Der Parthenon. Er war der Stadtbeschützerin und Namengeberin Athens geweiht. Athene soll in einem Wettstreit, in dem es um die Namensgebung für die Stadt geht gegen Poseidon gewonnen haben, weil sie den Bewohnern das wertvollere Geschenk gemacht hat. Sie schenkte den Olivenbaum, er eine Quelle aus der Salzwasser sprudelt. 

 

 

 

griechischer nationaltag, lykabetos / licavitos im hintergrund Die Griechen feiern auf der Akropolis den Jahrestag des Abzuges der deutschen Besatzungsmacht.

Im Hintergrund: Likavitos

 

 

 

erechteion Erechtheion

Vis-à-vis des Parthenons befindet sich das Erechtheion. Hier der Blick aus Süd-Westen auf den Tempel mit Korenhalle.

 

 

 

Erechtheion von unten (norden).
 

 

dyonisos theater Dionysos Theater (Blick von der Akropolis)

In diesem Theater, das dem Gott Dionysos gewidmet war, wurden die Tragödien und Komödien geboren. Damals sassen die Besucher auf dem Boden oder auf hölzernen Bänken. 

 

 

 

dyonisos theater Dionysos Theater

Die kleine Mauer die die Bühne umgibt wurde von den Römern erbaut, damit die Bühne geflutet werden konnte und Seeschlachten nachgespielt werden konnten.

 

 

 

agora mit propyläen im vordergrund Blick von der Akropolis auf die Agora

 

Agora

Für Pläne und weitere Informationen zur Geschichte:

www.gottwein.de

areopag Areopag

Von dem Areopag soll Paulus zu den Griechen gesprochen haben. Er soll gesagt haben, die Griechen seien ausgesprochen gläubige Menschen, sie haben für alle Götter einen Altar, auch für den "unbekannten Gott" und er wolle ihnen nun sagen, wer dieser Unbekannte ist.

Auf der eisernen Platte ist diese Rede aufgeschrieben.

 

 

stoa in der agora Attalos-Stoa

Dieses ist eine wieder aufgebaute Stoa, die sich ebenfalls in der Agora befindet. In solchen Gebäuden haben also viele berühmte und noch mehr unbekannte Philosophen und Menschen philosophiert und diskutiert.

 

 

tempel in der agora Agora mit Hephaistostempel im Hintergrund

Die Agora war der Versammlungsplatz der Bürger von Athen. Hier spielte sich das gesammte öffentliche Leben ab. Nebst dem Markt wurden auch Wahlen und Wettkämpfe abgehalten und die Götter wurden verehrt.

Athen

musenhügel im hintergrund, herodes-atticus-theater im vordergrund Musenhügel

Von der Akropolis hat man sieht man den Musenhügel mit dem Philoppapos-Monument, im Vordergrund steht das Herodes-Atticus Odeion.

 

 

turm der acht winde Turm der acht Winde

Der Turm der acht Winde steht ganz unauffällig  nördlich der Akropolis in der Altstadt. Der Turm ist ca. 12 m hoch hat acht Ecken, die in die acht Windrichtungen zeigen.

Im Hintergrund ist die Akropolis zu sehen: Ganz rechts die nördliche Seite des Erechteions, das einem in der ganzen Stadt als Orientierungshilfe dient und immer daran erinnert, dass uns die Götter überall zu sehen.

 

 

regierungsgebäude und mahnwachen Das neue Regierungsgebäude
zurück

© roderer